Der Einzug der Digitalphotographie hat vieles verändert und manches einfacher gemacht. Sehr bald vermisst habe ich allerdings die Wirkung  eines projizierten Dias, seinen Detailreichtum und seine Leuchtkraft.
Daher arbeite ich heute mit beiden Systemen parallel, warte auch gerne mal gespannt auf die Rückkehr eins Diafilms aus dem Labor und genieße, ganz nebenbei, den Umgang mit analogem Photogerät.
Götz Klages

Am Anfang, so vor gut 40 Jahren, stand eine einfache Box-Kamera für 5,- DM.
Deutlich ernsthafter habe ich dieses Hobby betrieben, als ich mir, so etwa mit 12 Jahren, vom zusammengesparten Taschengeld eine gebrauchte Voigtländer-Spiegelreflexkamera „geleistet“ habe. Sie hat mich viele Jahre begleitet und mit ihr habe ich viele Diafilme belichtet.

Schon zu dieser Zeit hat mich zum einen die Landschaftsphotographie interessiert, zum anderen aber auch der Versuch, den Dingen, Tieren und Pflanzen etwas näher „auf den Pelz“ zu rücken .
Sehenden Auges durch die Welt gehen, Licht und Schatten nutzen, mit Schärfe und Unschärfe spielen um ein mehr oder weniger großes Detail dieser Welt, sozusagen einen „Augenblick“, festzuhalten, macht für mich einen großen Teil der Faszination der Photographie aus.
Zu meinen Kursen
Das Angebot an Digitalkameras ist riesig und ihre Funktionen sind heute vielfältig wie nie.
Gerade Anfänger und Einsteiger oder Umsteiger sind damit häufig überfordert, vor allem dann, wenn sie nicht unbedingt „Technikfreaks“ sind und evtl. zu der Generation gehören, die den Umgang mit Computern  und Digitaltechnik nicht schon im Kindergarten gelernt haben.

In kleinen Gruppen oder auch in Einzelstunden biete ich individuelle Beratung und Schulung an, bei der Sie Ihre Kamera und Ihre Ausrüstung besser kennenlernen und so unnötige Fehler vermeiden können.
Meine persönliche homepage finden Sie unter www.pixel-und-film.de
Übersicht
KunstWerkstatt Marbachshöhe      Mitwirkende